Mitteilungsblatt KW 06/19 (07/19 veröffentlicht)

Übergabe der Sportabzeichen
Traditionsgemäß erhalten die Jugend und die Erwachsenen die Sportabzeichen bei der JHV. Das Jahr 2018 war wieder ein sehr erfolgreiches Jahr, bei der Anzahl der Sportabzeichen. Mit 143 Sportabzeichen, die unter TBW erreicht wurden, konnte das gute Ergebnis vom vergangenen Jahr noch um mehr als 20 erreichten Sportabzeichen überboten werden. Somit hat sich die Anzahl in den vergangenen Jahren kontinuierlich erhöht. Maßgeblichen Anteil haben die Turnmädchen. Nahezu alle sind mit Begeisterung dabei, 55 SpAz, 41 Mal in Gold. Die Gruppe Geräteturnen Männer nahm zum ersten Mal teil. Das Ergebnis, 10 SpAz.


An die Erwachsenen wurden 39 Sportabzeichen übergeben, darunter auch 11 Erwachsene, welche das Sportabzeichen zum ersten Mal erworben haben. Bei der Anzahl der abgelegten Prüfungen führt Dieter Eggert mit 49, gefolgt von Max Daub mit 47, Manfred Walch mit 35, Helga Daub mit 32, Winfried Butz mit 32 und Marianne Butz mit 31. Vereinsfremd, mit dem Sportabzeichen für „Menschen mit Behinderung“: Horst Frei mit 35 SpAz und Wolfgang Müller mit 4 SpAz.
Teilnehmer, welche das SpAz für die Bewerbung bei der Polizei benötigten, waren auch wieder dabei. Jedoch haben einige abgerochen. Es ist doch nicht so einfach, wie es sich mancher vorstellt.
Acht Familien, bei welchen mindesten 3 Personen beim SpAz teilgenommen haben, erhielten zusätzlich die Ehrenurkunde Familien-Sportabzeichen. Hierbei sind besonders die Nelly (11 Jahre), Clara (10 Jahre) und Pit Strein (5 Jahre) zu erwähnen.
Ein Dank an die Übungsleiter und Helfer, welche dazu beigetragen haben, dass wir dieses hervorragende Ergebnis erzielt haben.
  Edwin Müller

Werbeanzeigen

Mitteilungsblatt KW 04/19

Übergabe der Sportabzeichen
Ich möchte nochmals an die Übergabe der Sportabzeichen der Jugend und Erwachsenen, sowie an die Teilnahme bei der JHV am Freitag 25.01.19, erinnern.
Um 18.45 Uhr ist die Übergabe der Urkunden und Abzeichen und auch gleichzeitig der Familienurkunden. Wir machen dann ein Gruppenfoto, zu welchem auch die Schüler eingeladen sind. Bitte kommt pünktlich!
Alle Vereinsmitglieder sind anschließend zur JHV eingeladen. Im Rahmen der JHV werde ich noch einiges zum Sportabzeichen sagen.
  Edwin Müller

Mitteilungsblatt KW 03/19

31. Silvesterlauf Forchheim,
ein Tag vor Silvester, war 2018 der Silvesterlauf. Der Silvesterlauf in Forchheim gehört zu den Läufen, welche eine stabile Teilnehmerzahl von über 600 haben. War vergangenes Jahr ein Teil der Strecke durch den Regen sehr matschig, war dieses Jahr die gesamte Strecke sehr gut zu laufen.
Vom TBW gingen Peter Foemer und ich (Edwin) an den Start. Ich benötigte für die 10km-Stecke 51:00 Minuten, Platz 1 der AK, Gesamtwertung Platz 235 von 625 Läufern. Peter kam nach 53:44 Minuten ans Ziel, Platz 5 der AK und Gesamtwertung Platz 301.

28. Silvesterlauf Waldbronn,
er fand an Silvester statt. Traditionsgemäß trifft sich da unsere Laufgruppe und zu laufen, oder zu walken. Die Strecke kann man sich aussuchen: 5km – 10km – 15km – 20km.

TBW_KW0319(Silvesterl18)
Wie man sieht, nahmen doch einige aus unserer Laufgruppe daran teil. Dies macht Hoffnung, dass die Laufgruppe nach dem Winter auch wieder gemeinsam trainiert.

Übergabe der Sportabzeichen an die Erwachsenen
Traditionsgemäß erhalten die Jugend und Erwachsenen die Sportabzeichen bei der JHV, Freitag 25.01.19
Um 18.45 Uhr ist die Übergabe der Urkunden und Abzeichen und auch gleichzeitig der Familienurkunden. Wir machen dann ein Gruppenfoto, zu welchem auch die Schüler eingeladen sind. Bitte kommt pünktlich!

Alle Vereinsmitglieder sind anschließend zur JHV eingeladen. Im Rahmen der JHV werde ich noch einiges zum Sportabzeichen sagen.

Edwin Müller

Mitteilungsblatt KW 02/19

Liebe Lauffreunde,
ich wünsche Euch alles Gute im Neuen Jahr. Gesundheit, keine Verletzungen und Spaß am Laufen.
Mein Wunsch ist, dass wir wieder gemeinsam beim Lauftreff unsere Runde drehen. Bald sind auch die Tage wieder länger, so dass der Lauftreff nicht mehr bei Dunkelheit stattfindet.
Und vielleicht kann sich auch der Eine, oder Andere dazu aufraffen, gelegentlich zu einem Volkslauf mit zu kommen – auch wenn man nicht zu den Siegern gehört, ist es doch schön zu erleben, wie fit man ist.
Freuen würden wir uns auch, wenn unsere ehemaligen Laufkollegen es wieder zum Lauftreff kommen und besonders, wenn neue Läufer es mal bei uns probieren würden. Es müssen auch am Anfang keine 10km sein und wir nehmen auf jeden Rücksicht.
Die Berichte 2018 von Lauftreff und Sportabzeichen sind vollständig unter im Internet unter https://lauftreffwilferdingen.wordpress.com/ zu finden. Schaut mal rein.

Sportabzeichen
Zuerst möchte ich allen Sportabzeichen-Teilnehmern ein gutes und erfolgreiches Neues Jahr wünschen. Ich hoffe, dass ihr alle, ob Kinder, Schüler, oder Erwachsene, dieses Jahr wieder beim Sportabzeichen mit macht.
Im vergangenen Jahr waren wir sehr erfolgreich bei den Sportabzeichen. Top war wieder die Gruppe Mädchenturnen. Sowohl von der Anzahl der Teilnehmer, wie auch von den Leistungen. Mehr als 50 der Mädchen haben teilgenommen und dabei 40 Mal die Leistungen für „Gold“ erbracht. Neu dazugekommen sind einige aus der Gruppe Geräteturnen Männer. Mit mehr als 135 SpAz konnten wir das gute Ergebnis von 2017 nochmals um 25 erfolgreiche Teilnehmer steigern.
Es müsste doch möglich sein, dass wir dieses Jahr auch die Anzahl der Teilnehmer bei den Erwachsenen etwas steigern können – es wird doch beim SpAz nichts Unmögliches verlangt!
Ein Dank an die Übungsleiter, welche die Teilnahme am Sportabzeichen unterstützen und an die Helfer bei Training und Abnahme.
  Edwin Müller

Mitteilungsblatt KW 48/18

Pfinztallauf Berghausen
Auch die „Sportspatzen TB Wilferdingen“, aus der Gruppe von Anna-Maria Weiß, nahmen beim Pfinztallauf teil. Das Wetter war am Morgen des 28. Oktober nicht schön, aber 4 ließen sich den Spaß nicht verderben. Also starteten sie bei unangenehmem feucht-kühlem Wetter beim Schülerlauf über 3,1km.
Es war für sie der erste Volkslauf, an dem sie teilnahmen und sie liefen überraschend gute Zeiten. Julie Höll 14:59 Minuten, Annika Holm 15:43 Minuten, Neele Konstantin 17:28 Minuten und Oliver Reibs 21:46 Minuten. Bei der Wertung gab es nur die AK JU18 (Jugend unter 18). Da unsere Schülerinnen und Schüler erst 12, bzw. 13 Jahre alt waren, war es für sie nicht möglich, gegen die bis zu 17 Jährigen, vordere Plätze zu erreichen. Anna-Maria Weiß und Hr. Holm liefen auch mit, ohne in die Wertung zu kommen, da es ein reiner Schülerlauf war.

TBW_KW4818(Pfinztallauf 18)
  Edwin Müller

Mitteilungsblatt KW 47/18

Baden-Württembergische Waldlaufmeisterschaften
Am Samstag fanden die BW-Waldlaufmeisterschaften in Neuhengstett statt. Die Teilnahme war gut, lediglich aus Baden waren nur sehr wenige Teilnehmer dabei. Und aus dem Enzkreis und Pforzheim, war ich der einzige. Gut, „Baden-Württembergische Meisterschaften“ sind kein Volkslauf. Wer da teil nimmt, hat Hoffnung auf eine Platzierung. Neuhengstett, 530hoch gelegen, die Temperatur am Samstagmorgen um die 0°C, sonnig, aber windig. Die AKs Männer bis Senioren hatten 3 Runden auf Waldwegen zu laufen. Bis auf ein Stück von ca. 400m Waldboden mit Wurzeln, waren es gut befestigte Waldwege mit nur leichtem Gefälle und Anstieg. Die Gesamtstrecke betrug ca. 5,5km.
Ich (Edwin) startete in meiner AK mit nur geringer Aussichte auf eine Platzierung. Die 3 Läufer aus Württemberg galten als Favoriten, da sie dieses Jahr auf 10km Zeiten unter 46 Minuten liefen.
Edi Schlenker und Walter Johnen liefen von Beginn an vorne weg. Günter Krehl konnte ich nach der 1. Runde knapp hinter mir lassen. In Runde 2 und 3 gelang es mir, den Vorsprung zu vergrößern. Meine Zeit am Ziel 26:36 Minuten, Platz 3 und lediglich 49 Sekunden Rückstand auf Edi mit Platz 1. Bei Lauf 2 starteten die AKs M60 bis M80. Es waren 25 Läufer. Ich kam als 14ter ans Ziel.

TBW_KW4718(BW-Waldlaufmeistersch 2018)
2. Runde, hinter mir Siegfried Blum (LT Unterkirnach), der mit 26:41 Minuten Platz 2 der AK M65 erreichte. Die AK M70 war stark, in der AK M65 hätte ich den 2. Platz erreicht.
  Edwin Müller

Mitteilungsblatt KW 46/18

16. Oberkollbacher COOL-RUNNER
Der Berglauf von der Mineralwasserquelle Bad Liebenzell hoch nach Oberkollbach ist mit etwas über 6km zwar ein kurzer Lauf, aber mit seinen 330Höhenmetern und Waldwegen mit bis zu 20% Steigung, ein schwerer Lauf. Und das auch bei gutem Herbstwetter, wie am Samstag. In der Ausschreibung wird er als „Trail-Strecke“ bezeichnet. Es ist jedes Jahr nur eine kleine Gruppe und in der AK M70 gehört man zu den ältesten Teilnehmern. Der Lauf gehört zum Calwer-Berglauf-Cup. Am Ziel waren es 78 Läufer und 18 Läuferinnen. Der Erlös wird jedes Jahr an die Schömberger Kinderklinik gespendet.
Vom TBW nahm nur ich (Edwin) teil. Meine Zeit 37:36 Minuten, Platz 1 der AK mit 2 Konkurrenten aus Württemberg und Platz 53 bei der Männerwertung.
  Edwin Müller

Mitteilungsblatt KW 45/18

31. Int. Pfinztallauf
Der Start und das Ziel des Pfinztallaufs ist in Berghausen. Die Laufstrecke verläuft entlang der Pfinz bis Kleinsteinbach und zurück (10km-Lauf). Das Wetter war am Sonntagvormittag nicht einladend, es war kühl, windig und feucht.
Peter Foemer benötigte für die 10km 52:08 Minuten, undankbarer Platz 4 der AK.
Die zum 1. Mal angebotene 3,1km-Strecke liefen einige der TBW-Schüler. Es gab jedoch nur eine Altersklasse, die M/W JU18. Somit mussten sie sich mit den z. T. wesentlich älteren jugendlichen bis 17 Jahre messen. Emma Striebel kam nach 14:16 Minuten ans Ziel, Platz 8 der AK W JU18.
Auch einige der „Sportspatzen TB Wilferdingen“ waren dabei und erreichten recht gute Zeiten.
  Edwin Müller

Mitteilungsblatt KW 44/18

32.Oberwaldlauf Rüppurr
Der Oberwaldlauf in Rüppurr ist eine ebene Waldstrecke, welche gut zu laufen ist und es waren dieses Jahr perfekte Bedingungen, schönes Wetter und nicht zu warm.
Vom TBW nahm am 5km-Lauf Emma Striebel teil. Sie kam nach 24:00 Minuten ans Ziel. Da die Wertung der weiblichen Jugend nur bis AK WJ U14 ging, was äußerst seltsam ist, wurde sie in der AK Frauen gewertet und erreichte Platz 8.
Uwe Januszewski lief die 10km-Strecke. Er ist zurzeit gut drauf und er lief mit 42:48 Minuten persönliche Bestzeit, Platz 5 der AK und Platz 42 Gesamtwertung bei 365 Teilnehmern.

Kreismeisterschaften Waldlauf in Schellbronn
Wieder wenige Teilnehmer bei den Kreismeisterschaften bei den Erwachsenen. Besser war die Teilnahme bei den Schülern und der Jugend. Auch vom TBW nahm eine beachtliche Gruppe bei den Schülerläufen teil und sie waren auch sehr erfolgreich.
Bei den Erwachsenen waren Peter Foemer und ich (Edwin) dabei. Wir liefen in unserer Altersklasse mal wieder ohne Konkurrenz. Viele Altersklassen waren unbesetzt, oder es ging nur ein Läufer/Läuferin an den Start. Bei der Kurzstrecke, ca. 1,8km, kam ich nach 7:55 Sekunden ans Ziel. Bei Peter zeigte die Uhr 8:53 Minuten. Die Langstrecke, 3 Runden mit je ca. 3,8km und 35 Höhenmetern, liefen lediglich 11 Männer. Peter und ich waren auch die ältesten. Kein Wunder, dass wir uns am Ende des Feldes befanden. Ich benötigte 57:40 Minuten für die ca. 11,4 km, Peter 63:30 Minuten. Als wir am Ziel waren, waren wir Kreismeister, unabhängig von der Zeit.
  Edwin Müller

Mitteilungsblatt KW 43/18

33. PSD Bank Hardtwaldlauf
Den PSD Bank-Cup, mit den großzügigen Preisen gibt es nicht mehr, aber beim Hardtwaldlauf des LSG Karlsruhe, blieb der Sponsor noch erhalten. Sonniges Herbstwetter, ebene Strecke, somit gute Voraussetzungen für Bestzeiten.
Der TBW war durch 2 Teilnehmer vertreten, Emma Striebel und ich (Edwin). Emma lief die 5km-Strecke. Sie benötigte 24:10 Minuten und erreichte Platz 3 in der AK WJU16.
Ich ging bei den 10km an den Start. Nach 48:08 Minuten war ich am Ziel. Platz 1 der AK und Platz 84 der Gesamtwertung bei 269 Teilnehmern. 4 Wochen nach dem Baden-Marathon gelang es mir nicht, persönliche Jahresbestzeit zu laufen.
Mit 269 Teilnehmern (beim 10km-Lauf) war es ein Rückgang um 42% im Vergleich zum Vorjahr. Gründe? – Ev. wegfall der Preise (Tankgutscheine) des PSD Bank-Cup, oder die erstmalige Vorauskasse der Startgebühr? Wobei die Startgebühr mit 8€ und 1€ Nachmeldegebühr noch sehr moderat war.

TBW_KW4318(Hardtwald LSG Ka)
Siegerehrung AK M70 beim Hardtwaldlauf. Als Preis gab es alkoholfreies Bier und ein Glas.

Lauftreff in den Wintermonaten
der Herbst ist fortgeschritten und es wird wieder früh dunkel. Unabhängig von der Zeitumstellung, treffen wir uns ab kommendem Samstag 27.10., wieder um 16 Uhr zum Lauftreff. Ab Mittwoch 31.10., bis zum Frühjahr, starten wir bereits um 18.00 Uhr. Durch die Uhrumstellung auf „Winterzeit“ ist es auch um diese Zeit bereits recht dunkel, jedoch kommt man früher zurück.
Wir laufen dann wieder die beleuchtete Winterstrecke. An Stirnlampe und auffällige Kleidung mit reflexionsstreifen denken.
  Edwin Müller