Mitteilungsblatt KW 40/19

Lauftreff
37. Baden-Marathon Karlsruhe
Am 22.09. war es wieder so weit, Termin der Großveranstaltung vor unserer Haustür. Das Wetter war gut, trocken und nicht zu warm. Ca. 4300 Teilnehmer beim Halbmarathon und 850 beim Marathon.
Peter Foemer lief den Halbmarathon. Er startete recht weit hinten im Block „B“. Im Bloch „B“ waren die meisten Teilnehmer, so dass es am Anfang schon ein Gedrängel gab. Der Zeitverlust bis zur Startlinie, wurde durch die „Netto-Zeitnahme“ berücksichtigt. Er kam nach 1:57:52 Stunden ans Ziel. Gesamtwertung Platz 2161, also Mittelfeld.
Ich (Edwin) lief den Marathon in Karlsruhe zum 11. Mal. Auch ich startete vom Block „B“. In den ersten 5km habe ich mindestens 1000 Läufer überholt. Ab km28, vor Rüppurr, konnte ich mit den „Zeitläufern 3:59“ nicht mehr mithalten. Der Rückstand wurde langsam, aber kontinuierlich größer. Dann das 2. Mal am Schloss vorbei. Die Beine werden immer schwerer, die Schritte kurz. Da bestand nur noch der Wunsch, ans Ziel zu kommen. Das Ziel erreichte ich nach 4:03:57 Stunden, Platz 1 der AK und Gesamtwertung Männer Platz 376, bei 676 Läufern am Ziel.
Mir reicht ein Marathon im Jahr. Die Vorbereitung über Wochen mit bis zu 70km in der Woche und langen Läufen von 30km, das ist schon anstrengend und fällt nicht mehr leicht.

TBW_KW4019(Bad Marathon)
Unsere Wettkampfgruppe, Peter und Edwin, vor dem Start

19. Wildbader Thermenlauf
6 Tage nach dem Baden-Marathon war der 10km-Lauf in Wildbad. Die Teilnahme war für mich die letzte Möglichkeit, in die Wertung des “Alb-Nagold-Enz-Cup 2019“ zu kommen. Beim 10km-Lauf (es sind nur ca. 9,6km) sind 4 Runden im Kurpark zu laufen. Ein gut organisierter Lauf, dennoch waren es dieses Jahr nur 65 Teilnehmer.
In der AK M70 waren wir nur zu zweit. Günter Krehl, mein Rivale vom VfL Ostelsheim und ich (Edwin). Bis vor wenigen Jahren lief ich immer hinter ihm her. Ich war nach 46:43 Minuten am Ziel. Platz 1 der AK und Platz 42 der Gesamtwertung. Günter kam etwas mehr als eine Minute nach mir an.
Und das Schöne, nach dem Lauf hat man freien Eintritt in die Vital-Therme.

Sportabzeichen-Abnahmen Leichtathletik
Wegen des ständigen Regens am vergangenen Freitag, wiederholen wir die Abnahme Leichtathletik am Freitag, 5.10., um 17 Uhr.
  Edwin Müller

Werbeanzeigen

Mitteilungsblatt KW 38/19

Lauftreff

14. Belchen-Berglauf
Der Berglauf von Schönau hoch auf den Belchen mit 11,4km und einem Höhenunterschied von 824m, ist einer der schwersten Bergläufe im Schwarzwald. Großes Teilnehmerfeld mit 200 Läufern, auch Läufer aus der Schweiz und von Frankreich nahmen daran teil. Es war der 6. und letzte Wertungslauf des SCHWARZWALD BERGLAUF POKAL 2019. Das Wetter sonnig und warm, die Laufstrecke zum großen Teil durch den Wald, aber nahezu die halbe Strecke auf Schotter/Splitt. Steigungen, bis zu 20%. Da werden selbst 500m unheimlich lang!
In der Ergebnisliste fand ich lediglich noch 3 Teilnehmer aus dem Enzkreis. Schönau ist auch weit zu fahren (186km) und das wegen einem „kleinen Lauf“.
Ich (Edwin) habe den Samstag geopfert. Es fehlte mir noch ein Lauf für die Serie. Drei Läufe in der AK gewonnen, also sollte nichts schief gehen. Start in Schönau auf 538m Höhe, Ziel beim Belchenhaus/Bergstation Belchen-Seilbahn 1362m Höhe. Nach 1:14:46 Minuten war ich am Ziel. Platz 1 der AK mit 4 Teilnehmern (12 Minuten Vorsprung vor dem 2. Platz). In der Gesamtwertung beachtlicher Platz 74, wobei wir in der AK M70 die ältesten Teilnehmer waren.
TBW_KW3819(Belchen-Berglauf
Oben angekommen, herrliches Wetter und eine tolle Aussicht. Zurück ging es mit der Belchen-Seilbahn und einem Shuttle-Bus. Schöner Berglauf, alles gut organisiert, nur weite Anfahrt in den Südschwarzwald.

Sportabzeichen-Abnahmen Radfahren
Bei schönem, sonnigem Herbstwetter kamen 7 Teilnehmer zur SpAz-Abnahme Radfahren am Sonntagmorgen zum „Eschele“. Zuerst wurde die Disziplin „Ausdauer“ 20km/10km bis Ellmendingen und die 5km (Schüler) bis Nöttingen Schule gefahren. Danach Disziplin „Schnelligkeit“. Beim 200m Sprint wurde auf dem Radweg nach Nöttingen gefahren. Alle haben die Anforderungen erfüllt und ihr selbstgestecktes Ziel auch.

Lara, Luca und Sabine, Lara war so schnell, dass sie nur halb auf dem Bild ist
Letzter Termin Abnahme Leichtathletik : Freitag 27.09., um 17 Uhr.
Edwin Müller

Mitteilungsblatt KW 37/19

Lauftreff

35. Sund- und Küstenlauf Großenbrode
Unmittelbar vor der Fehmarnsund-Brücke befindet sich Großenbrode. Und wenn man auf Fehmarn im Urlaub ist und zu der Zeit der Sund- und Küstenlauf stattfindet, dann musste ich einfach daran teil nehmen. Es ist ein Lauf mit jährlich ca.250 Teilnehmern, 20km Sundlauf + 10km Küstenlauf + 5,5km Fitnesslauf + 1,3km für Schüler 6 – 13 Jahre.

TBW_KW3719(Sundlauf 19)
Beim Sundlauf, bei welchem ich (Edwin) teil nahm, waren es nur 53 Läufer und ich der älteste und einzige in der AK M70. Nach 1:45:22 Stunden kam ich ans Ziel, Platz 27 der Gesamtwertung.
Die Laufstrecke ist eine schöne Schleife, oft der Ostseeküste entlang und landseitig unter der Fehmarnsundbrücke durch. Das Wetter war gut.Ca. 18°C und mäßiger Wind. Sorgen hatten die Teilnehmer und Veranstalter bis zum Start, da für den Sonntagvormittag Regen angekündigt war und sich immer wieder bedrohliche Wolken gebildet hatten.

Sportabzeichen Training und Abnahmen
Wir haben wieder mit dem Leichtathletik-Training begonnen.
Zum Training eingeladen sind ganz besonders die Schüler, die sonst keine Möglichkeit haben, sowie die Jugend und die aktiven und passiven Erwachsenen. Kommt und versucht es doch mal!
Die weiteren Trainingstermine sind Donnerstag 12. + 19., 18.30 – 19.30 Uhr.
Die offizielle Abnahme Leichtathletik ist am Freitag 27.09., um 17 Uhr.
Abnahme Radfahren 20km/10km/5km und 200m Sprint ist am kommenden Sonntag 15.09., um 9 Uhr.
Treffpunkt: „Am Eschele“, gefahren wird die Strecke nach Ellmendingen.
Bedingungen: Verkehrstüchtiges Fahrrad, Fahrradhelm, Beachtung der Verkehrsvorschriften und Kinder bis 12 Jahre in Begleitung durch einen Erwachsenen.
Die Teilnahme beim Training und der Abnahme am Sportabzeichen ist kostenlos und ohne Vereinszugehörigkeit möglich.
Edwin Müller

Mitteilungsblatt KW 30/19 Ferienausgabe

Sportabzeichen

2. Trainingsblock und Abnahme
Der 2.Trainingsbloch Leichtathletik beginnt am Donnerstag 5.09., 18.30 – 19.30 Uhr. Es sind 3 Termine, jeweils Donnerstagabends. Abnahme Leichtathletik am Freitag 27.09. um 17 Uhr.
Abnahme Radfahren, 5km – 10km – 20km und 200m Sprint am Sonntag 15.09. um 9.00 Uhr. Treffpunkt „Am Eschele“.
Ich wünsche allen aktiven Sportabzeichen-Teilnehmern einen schönen und erholsamen Urlaub.
Edwin Müller

Mitteilungsblatt KW 30/19

Lauftreff

CityLauf Pforzheim
Ein „Highlight“ ist er nicht! Hohe Startgebühren und außer einer Urkunde und einer Medaille – nichts. Ach doch, noch ein gesponsertes Handtuch für jeden Teilnehmer. Laut Ergebnisliste 143 Frauen und 460 Männer beim Hauptlauf, der nicht 9,6 km, wie ausgeschrieben, sondern nur 9,2km hatte. Beim FUNRUNN waren es 692 Teilnehmer.
Nur Uwe Januszewski startete für den TBW. Mit der Zeit von 40:04 Minuten erreichte er Platz 61 der Männerwertung. Peter Foemer und ich (Edwin) bekamen unseren Startplatz von „Kieser Training“ gesponsert. Ich war nach 43:22 Minuten am Ziel (30 Sek. vor dem Sieger der AK M65). Platz 1 der AK und Platz 148 der Männerwertung. Peter benötigte 54:58 Minuten, Platz 6 der AK.
Die Laufstrecke im Enzauenpark war gut zu laufen und es gab auch kein Gedrängel auf den Wegen.

TBW_KW3019(Uwe CityLauf Pforzh)
Uwe in der Mitte, mit 2 Arbeitskollegen, nach dem Zieleinlauf

16. SPARKASSE KRAICHGAU City Cup
Der Lauf fand am 13.07. in Bretten statt. 4 Runden durch die Innenstadt und Fußgängerzone mit viel Kopfstein-Pflaster. Bei trockenem Wetter jedoch gut zu laufen. Zu 10km fehlen der Stecke ca. 250m. Die Startgebühr etwa halb so groß wie in Pforzheim und für die AK-Sieger gab es auch Geschenke.
Ich (Edwin) lief mit der Lauf-Gruppe „Richard Wolf GmbH – Ein Wolf. Ein Team“, meines ehemaligen Arbeitgebers.
Nach 43:22 Minuten war ich am Ziel, einziger Läufer der AK M70, jedoch mehr als 2 Minuten vor dem Sieger der AK M65. Gesamtwertung Platz 58 bei 203 Teilnehmern.

21. Holger-Nothacker-Gedächtnislauf
Am Mittwochabend fand in Oberkollbach der Holger-Nothacker –Gedächtnislauf statt. Wie in jedem Jahr, gehen die Startgelder als Spende an die Kinderklinik Schömberg. Es waren 1500€. Angeboten wurden mehrere Strecken und der Start der langen Läufe ist immer um 19.30 Uhr und somit ist es auch nicht mehr so warm. Die Laufstrecke, gut zu laufen und überwiegend im Wald.

TBW_KW3019(Oberkollbach)
Vom TBW waren wir mit 4 Teilnehmern mal wieder eine Gruppe, wenn auch eine kleine. Beim 7,5km-Walking, was auch für das Sportabzeichen gewertet werden kann, nahmen Gerdrud Chudzik, Sybille Hildner-Lippolt und Lydia Müller teil. Lydia wurde mit der Zeit von 56:46 Minuten 1. bei den Frauen, Gerdrud wurde 2. mit 58:10 Minuten und Sybille Platz 5 mit 59:37 Minuten. Sie freute sich, dass sie noch unter einer Stunde blieb. Gute Ergebnisse, bei einem Feld von 22 Walkerinnen.
Ich (Edwin) lief die 10km-Strecke. Nach 48:56 Minuten war ich am Ziel. Platz 1 der AK und Platz 40 der Männerwertung bei 77 Teilnehmern und vor den Läufern der M65 und M60.
Edwin Müller

Mitteilungsblatt KW 36/19

Lauftreff

Ranntallauf Nöttingen
Der Ranntallauf ist schon einige Zeit her (20.07.), nun mit Verspätung ein Kurzbericht. Die Laufstrecke – die alt bekannte im Ranntal – der Weg z. T. recht holprig. Inzwischen ist der grobe Schotter mit feinem, losem Splitt abgedeckt, aber besser zu Laufen ist nicht.
Es waren mal wieder 7 TBW-Läufer unter den Startern. Beim Hauptlauf über 10km waren wir fünf, beim 5km-Walking zwei Teilnehmer. Ich (Edwin) erreichte nach 48:58 Minuten das Ziel. Platz 1 der AK und Platz 48 der Gesamtwertung, bei 123 Läufern im Ziel. Stefanie Öchsle 52:09 Minuten, Platz 2 der AK und Platz 7 von 23 der Frauenwertung. Leander Bolz 54:07 Minuten, Peter benötigte 57:07 Minuten und wurde 2. der AK M65 und unsere Gastläuferin Monika Korell kam nach 65:32 Minuten ans Ziel.
Beim 5km-Walking nahmen Lydia Müller und Sybille Hildner-Lippolt teil.
Zwischenstand nach 6 von 7 Wertungsläufen, der Läufer des TBW, beim Volkslauf-Cup Sparkasse Pforzheim Calw 2019: Peter Foemer Platz 2 der AK M65 und Edwin Müller Platz 1 der AK M70.

12. SEW Halbmarathon Ettlingen
Dieser fand am 3.08. statt. Die Laufstrecke wurde etwas verändert, so dass man die meiste Zeit im Wald lief. Das war gut, denn es war wieder recht sonnig und warm, am späten Samstagnachmittag. Die Laufstrecke ist schon anstrengend mit ihren 435Hm welche zu bewältigen sind. Der höchste Punkt ist bei km10, am Waldrand oberhalb von Schluttenbach.
Teilgenommen haben Peter Foemer und ich (Edwin). Ich erreichte nach 1:54:04 Stunden das Ziel. Platz 1 der AK und Platz 191 der Gesamtwertung bei 569 Teilnehmern. Peter kam nach 2:07:29 Stunden ans Ziel, Platz 6 der AK 6 mit 17 Läufern.

TBW_KW3619(HM Ettlingen)
Der Halbmarathon war auch der 4. Wertungslauf des neuen RegioCup Karlsruhe.

Sportabzeichen Training und Abnahmen
Wir beginnen wieder am Donnerstag 5.09. mit dem Leichtathletik-Training. 18.30 – 19.30 Uhr.
Zum Training eingeladen sind ganz besonders die Schüler, die sonst keine Möglichkeit haben, sowie die Jugend und die aktiven und passiven Erwachsenen. Kommt und versucht es doch mal!
Die weiteren Trainingstermine sind 12. + 19.09.
Die offizielle Abnahme Leichtathletik ist am Freitag 27.09., um 17 Uhr.
Abnahme Radfahren 20km/10km/5km und 200m Sprint ist am Sonntag 15.09., um 9 Uhr.
Treffpunkt: „Am Eschele“, gefahren wird die Strecke nach Ellmendingen.
Bedingungen: Verkehrstüchtiges Fahrrad, Fahrradhelm, Beachtung der Verkehrsvorschriften und Kinder bis 12 Jahre in Begleitung durch einen Erwachsenen.
Die Teilnahme beim Training und der Abnahme am Sportabzeichen ist kostenlos und ohne Vereinszugehörigkeit möglich.
Auch Menschen mit Behinderung können das SpAz erwerben. Jedoch gelten für sie besondere Bestimmungen. Es muss vor Beginn eine „Ärztliche Bescheinigung und Haftungserklärung“ eingeholt und vorgelegt werden.
Edwin Müller

Edwin Müller

Mitteilungsblatt KW 28/19

Lauftreff
Heellauf Baden-Baden
Die jährliche Laufveranstaltung der Fa. Heel in Baden-Oos ist schon was Besonderes. Keine Startgebühr und kostenlose Bewirtung für die Läufer nach dem Lauf. Anfahrt freitagabends bei Ferienbeginn nach Baden-Baden, aber wir hatten dieses Mal zum Glück keine Staus auf der A5.
Die vermessene Strecke vom Firmengelände in die Innenstadt war neu. Man lief die meiste Zeit auf einem schattigen Rad- und Fußweg. Dazu ein angenehmer leichter Wind. Eine Steigung auf etwa halber Strecke von ca. 60 Hm war zu überwinden. Noch was Besonderes, was den Lauf so beliebt macht, der Sieger jeder Altersklasse beim 10km-Lauf, bekommt 50€ in einem kleinen grünen Kuvert. Mehr als 1000 Läufer nahmen allein beim 10km-Lauf teil.
Ich (Edwin) vertrat den TBW allein. Nach 50:36 Minuten war ich am Ziel, Platz 1 der AK und Platz 219 der Gesamtwertung Männer mit 692 Läufern am Ziel. Bei der Ausgabe der Speisen und Getränke gab es lange Warteschlangen, da je Läufer ca. 2 Begleitpersonen dabei sind, welche auch gegen eine geringe Gebühr Speisen und Getränke bekamen.
TBW_KW2819(Heellauf)

Auch Laufkollege Thorsten Tjoa hatte gut Lachen. Er konnte alle seine Rivalen der AK M55 hinter sich lassen und bekam ebenfalls als Sieger das begehrte kleine grüne Kuvert mit Inhalt.

Sportabzeichen
Beide jüngste SpAz-Teilnehmer
TBW_KW2819(Greta   Pit)
Greta Bauer und Pit Strein waren die jüngsten Teilnehmer beim Sportabzeichen 2018. Pit, aktiver Turner und Leichtathlet beim TBW, Greta hat das SpAz im Rahmen der Ferienbetreuung der Bergschule Singen, ebenfalls beim TBW gemacht. Seit Jahren haben wir die jüngsten SpAz-Teilnehmer des gesamten Sportkreises Pforzheim-Enzkreis.
Edwin Müller

Mitteilungsblatt KW 27/19

Lauftreff
Keibellauf Huchenfeld
der Keibellauf am 22.06., war zum 2. Mal ein Wertungslauf des Sparkassen-Cup. Wie angekündigt, begann kurz vor dem Start um 18 Uhr der Regen und es sind tief schwarze Wolken aufgezogen. Das Gewitter und der Starkregen nach dem Start, waren keine Überraschung. Hätte man den Start um 20 Minuten verschoben, der Lauf hätte in voller Länge stattfinden können. Als den Läufern unterwegs mitgeteilt wurde, dass er abgebrochen wird, war das Schlimmste vorbei. Sie waren vom Abbruch nicht begeistert, denn inzwischen war man nass, wie unter der Dusche. Ach ja, dass dann das Duschwasser auch noch kalt war, hat man dem Veranstalter übel genommen. Denn 10€ Startgeld, ist schon viel, aber dann noch plus 10€ bei der Nachmeldung, das hat doch einigen das Interesse an Lauf genommen.
Die Laufzeiten und die Platzierung des abgebrochenen Laufes werden bei der Wertung des Sparkassen-Cup berücksichtigt.
Die gelaufene Strecke betrug ca. 5,2km. Ich (Edwin) war nach 26:21 Minuten am Ziel (Platz 1 der AK), Peter benötigte 31:29 Minuten (Platz 5 der AK).
Allen Teilnehmern wird ein kostenfreier Startplatz beim Sparkassen Cross Pforzheim am 16.11.2019 auf dem Lohwiesenhof angeboten.

TBW_KW2719(Kandel)
Das Bild passt nicht zum derzeitigen Wetter, aber so kalt hat es uns am 4.Mai bei den BaWü-Berglaufmeisterschaften im Südschwarzwald auf dem Weg von Waldkirch zum Kandel erwischt.
Edwin Müller

Mitteilungsblatt KW 25/19

Lauftreff

Gaißenschennerlauf Kieselbronn
Am Samstag 6.Juni war wieder der kräftezehrende Lauf in Kieselbronn. Ob 10km, oder der Halbmarathon, beide Strecken sind recht hügelig. Beim Halbmarathon sind es 2 Schleifen, 2 Mal den Schlittenbuckel mit 20% Steigung hoch und dann noch ein langer Wiesenweg. Der Halbmarathon ist der 3. Wertungslauf des Sparkassen-Cup und die Kreismeisterschaft im Halbmarathon.
Ich (Edwin) lief die Halbmarathon-Strecke. Nach 1:50:51 Stunden war ich am Ziel. Platz 1 der AK und Kreismeister, bei der Gesamtwertung Platz 56 von 108 Läufern am Ziel (bis Zielschluss). Unserer Gastläuferin Monika Korell reichte es noch, vor dem Zielschluss von 2:30 Stunden ans Ziel zu kommen.

Sportabzeichen

Sonderehrung des Sportkreises
Eine jährliche Sonderehrung des Sportkreis gibt es für die jüngsten Teilnehmer beim Sportabzeichen und für Teilnehmer, welche schon viele Male das Sportabzeichen abgelegt haben.

TBW_KW2519(SpAz-Ehrung)
Der jüngste männliche Teilnehmer des gesamten Sportkreis Pforzheim-Enz war Pit Strein. Manfred Walch hat zum 35 Mal das Sportabzeichen verliehen bekommen und Max Daub (47 x SpAz) war einer der ältesten Teilnehmer 2018.
Edwin Müller

Mitteilungsblatt KW 24/19

Lauftreff
43. Int. Hundseck-Berglauf
Am 25.05. war der Hundseck-Berglauf. Start in Bühlertal, Ziel beim Mehliskopf-Turm. Streckenlänge 9,9km mit einem Höhenunterschied von 776m. Kurz vor dem Start begann ein kräftiger Regen, so dass der Start um ca. 15 Minuten verschoben wurde. Läufer aus Deutschland und Frankreich waren am Start.
Ich (Edwin) war nach 1:08:10,9 Stunden am Ziel. Platz 1 der AK und Platz 86 Gesamtwertung bei 182 Läufern am Ziel.
TBW_KW2319(Hundseck Berglauf)
Laufkollege Thorsten (TVN) trotz Super-Zeit 58:21 Minuten Platz 5, mit lediglich 2 Minuten Rückstand vor dem Ersten der AK M55.

29. Himmelfahrtslauf
Am 30.05. war der Himmelfahrtslauf in Wössingen. Die Laufstrecke, etwas hügelig. Am 5km-Lauf nahm Emma Striebel teil. Ihre Zeit, 27:59 Minuten, Platz 6 der AK „weibliche Jugend“. Beim 10km-Lauf startete ich (Edwin). Nach 48:12 Minuten war ich am Ziel. Platz 1 der AK und noch vor den Läufern der AK M65, Gesamtwertung Platz 48 von 197 Läufern.

34. Int. Oberrieder Tote Mann Berglauf
Zwei Tage später, am 1.06. war der nächste Lauf. Oberried im Südschwarzwald, 160km und 2 Stunden Fahrt je Strecke. Es ist ein weiterer Wertungslauf des SCHWARZWALD BERGLAUF POKALS. Also musste ich dabei sein. Start in Oberried, dann 8,4km mit 750hm bis zur Bergkuppe. Vom Start, 7km kontinuierlich mit ca. 12% Steigung, zum Ende dann etwas bergab und wieder bergauf.
Meine Zeit, 57:06 Minuten, Platz 1 der AK und mehr als 1 Minute vor dem 1. Läufer der AK M65, Gesamtwertung Platz 54 von 154 Läufern. Es war ein anstrengender Lauf. Nun fehlt noch der 4. Wertungslauf.

Sportabzeichen
Abnahme Leichtathletik
Am Samstag 15.Juni, um 14 Uhr, ist der 1.Abnahmetermin Leichtathletik, TBW-Außengelände.
Beginn des 2. Trainingsblocks am 5.September.
  Edwin Müller