Deutsche Halbmarathon-Meisterschaft

Im Rahmen des Freiburg Marathon fanden am 7.04.19 die Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften statt, mit Spitzenläufern in allen Altersklassen. Frühes Aufstehen, 140km Anfahrt und hohe Startgebühr für einen Halbmarathon. Vorhergesagtes Wetter: Leichter Regen von 9 – 14 Uhr.
Man hat mir (Edwin Müller) eine Mitfahrgelegenheit angeboten, so blieb mir die suche des  Messegeländes in Freiburg erspart (danke Lothar). Wir waren 2 Stunden vor dem Start bei den Hallen, so dass auch bei der Ausgabe der Start-Nrn. noch keine Warteschlangen waren. Umkleidebereich in Halle 2 ziemlich spartanisch. Sichtschutz und mehrere Bänke, das war alles.
Wie vorhergesagt, begann gegen 9 Uhr der Regen. Kühl und nass, eine Kombination, welche ich nicht mag. Mit wenigen Minuten Verspätung, war der Start kurz nach 9.30 Uhr. Alle Läufer, welche sich zur Deutschen Halbmarathon-Meisterschaft gemeldet hatten, konnten aus Block A starten. Das war gut, so ging nur wenig Zeit bis zum Überqueren der Startlinie verloren. Denn bei den Deutschen-Meisterschaften werden die Bruttozeiten, nicht die Nettozeiten gewertet.
Die Laufstrecke durch Freiburg gleicht einem Labyrinth. Im “Zick-zack” ging es durch die engen Straßen, für die ca. 8500 Teilnehmer zu eng, bis km11 leichter kontinuierlicher Anstieg und in der Innenstadt die langen Stücke Kopfsteinpflaster. Dass es keine schnelle Strecke ist, hat der Veranstalter selbst mitgeteilt. Ich fand die Laufstrecke weder schön noch gut zu laufen.
Der Regen hat nach einer Weile aufgehört, jedoch waren viele Pfützen auf der Straße. Als dann auch noch die 10km-Läufer in der engen Innenstadt zu uns stießen, war es stellenweise schon ein Gedrängel und man konnte sein Tempo nicht laufen.
Nach 1:46:29 Stunden (Nettozeit 1:46:02) erreichte ich das Ziel. Im Zielbereich und in der Halle 1 ebenfalls ein Gedränge. Mehrere tausend Menschen, man kam nicht zu den einzelnen Verpflegungsständen. Wir gingen gleich zum Duschen. Das war unser Glück. 20 Minuten später, standen in der Warteschlange mehrere hundert, vielleicht auch tausend Männer. Die einfachen Duschkabinen standen im Freien und das Wasser war auch nicht gut warm.
Dann gab es die Ergebnislisten. Mit meiner Zeit erreichte ich in der Meisterschaftswertung und in der Gesamtwertung der AK M70 Platz 5. Beste Zeit in der AK der Läufer aus Baden. Für die Meisterschaft waren 7 Teilnehmer gemeldet, beim HM waren es 23 Teilnehmer in der AK. Gesamtwertung Männer Platz Platz 1814 bei 4308 Läufern.
Mein Fazit: Freiburg Marathon nicht empfehlenswert
Screenshot_2019-04-09 2019 Freiburg Marathon FRMD2712 Marathon Photos
Lange Strecke Kopfsteinpflaster, welche 2 Mal zu laufen war

DSC06502
  Edwin Müller