Mitteilungsblatt KW 39/14

Grillnachmittag der Läufer

Am Sonntagnachmittag (14.09.) trafen sich etwa 20 aus unserer Läufergruppe zum traditionellen Grillen bei der Turnhalle. Bei herrlichem Spätsommerwetter begannen wir den Nachmittag mit Kaffee und Kuchen. Danach kam dann das Grillgut auf den Grill, den Jochen wieder dankensweise mit gebracht hat. Unser Coach Gerhard Zachmann konnte wegen eines Krankenhausaufenthalts nicht dabei sein.
Es war wieder ein schöner, stimmungsvoller Nachmittag.

DSC04192DSC04193DSC04194DSC04197DSC04195DSC04198Foto 2 JPG (4)DSC04196DSC04199Foto 3 JPG (4)Foto 4 JPG (2)

32. FIDUCIA Baden-Marathon

Nach angekündigtem Dauerregen für den Sonntag, war es dann trocken, solange die Läufer unterwegs waren. Somit waren die Bedingungen mit ca. 18°C gut, lediglich zu Anfang war es sehr schwül. Bedingt durch die Baustellen im Stadtgebiet, war die Marathonlaufstrecke auf der 2. Hälfte verändert, jedoch auch gut zu laufen.

Wir nahmen mit 15 Läufern an der Großveranstaltung teil.
Auf der Marathon-Distanz waren wir 5 Teilnehmer.
Rolf Bürk kam mit einer guten Zeit von 3:17:12 Stunden und Platz 75 der Männerwertung mit insgesamt 835 Läufern ans Ziel. Mit deutlichem Rückstand folgten dann: Edwin Müller 3:39:51 Stunden, Platz 1 der AK und 240. der Männerwertung, Thorsten Tjoa 3:51:37 Stunden Platz 339 Männerwertung und Peter Foemer 4:16:09 Stunden Platz 579 Männerwertung.
Ihren ersten Marathon lief Monika Korell – und sie machte es gut! Zeit 4:29:10 Stunden und für die 2. Hälfte nur 2 Minuten mehr als für die Erste.

Bei der Mannschaftswertung erreichten wir (Rolf, Edwin, Thorsten) mit 10:48:40 Stunden Platz 10 von 32 Männermannschaften. Und das mit Senioren 50+.

Beim Halbmarathon 1. Hälfte waren es:
Stefanie Oechsle 1:36:26 Stunden, Platz 5 der AK und 37 der Frauenwertung mit 1248 Teilnehmerinnen.
Marcus Oechsle 1:43:13 Stunden; Hans-Peter Jantschik 1:55:13 Stunden; Angelo Conte 2:13:09 Stunden; Monika Walch-Scherzer 2:14:40 Stunden; Lydia Müller 2:14:46 Stunden, sie musste wegen Schmerzen am Bein den Marathon abbrechen und auch Monika Foemer ging es nicht gut. Aber sie erreichte dennoch nach 2:46 Stunden das Ziel.

Den Halbmarathon 2. Hälfte lief Leander Bolz mit einer Zeit von1:56:48 Stunden.

Beim BusinessTeamMarathon nahm Claudia Steimle und Uwe Januszewski teil. Beide liefen die Halbmarathonstrecke. Uwe benötigte 1:43:16 Stunden und Claudia  2:03:51 Stunden.

Svenja Türk startete bei Business-Staffel Family & Friends. Sie Lief die letzte Etappe, 6,8km in 48:53 Minuten.

Glückwunsch an alle die teilgenommen haben. Denn sowohl die 42,2 km Marathon, wie auch die 21,1 km Halbmarathon wollen gelaufen sein.

Leider, wieder nur ein Teil unserer Teilnehmergruppe auf den Bildern

 IMG_2959IMG_2965IMG_2967BadMarath Ka_1_2014IMG_2960IMG_2961IMG_2971karlsruhe_mara14_189_karlsruhe_mara14_321_ BadMarath Ka_4709

Edwin Müller