Mitteilungsblatt KW 25/14

Gaißenschennerlauf Kieselbronn

5 Läufer aus unserer Laufgruppe konnten motiviert werden, beim Gaißenschennerlauf teil zu nehmen.
Am Samstagabend war es auch nicht mehr so heiß und es ging ein leichter Wind. Die Laufstrecke, ob 10km oder Halbmarathon, ist schon hügelig.

Beim 10km-Lauf nahmen Teil:
Leander Bolz, 48:50 Minuten, Platz, Platz 3 der AK; Svenja Türk, 67:53 Minuten, Platz 4 der AK und Jan Breitweg, 69:03 Minuten.

Der Halbmarathon, war der 5. Wertungslauf des Volkslauf-Cup der Sparkasse Pforzheim Calw und auch Kreismeisterschaft im HM.
Stefanie Oechsle kam nach 1:42:50 Stunden ans Ziel. Sie belegte Platz 4 der AK, wurde jedoch Kreismeisterin der AK W40, da die ersten 3 Läuferinnen nicht vom Sportkreis Pforzheim waren.
Ich (Edwin Müller) erreichte nach 1:39:54 Stunden das Ziel, Platz 1 und Kreismeister der AK.

Nach der Siegerehrung gab es wieder das traditionelle Feuerwerk.

Kieslbr P6142421Kieselbr P6142567Kieselbr P6142561Kieselbr P6142743

Bilder Tino Zink

Der nächste Wertungslauf des Volkslauf-Cup der Sparkasse Pforzheim Calw ist am 27.08. der SWP-CityLauf Pforzheim. Voranmeldung bis Mittwoch 18.06. 15€, Nachmeldegebühr 5€.

Um in die Wertung des Volkslauf-Cup der Sparkasse Pforzheim Calw zu kommen, ist die Teilnahme an 4 Wertungsläufen erforderlich.

Edwin Müller

Gemeinsam durch Tag und Nacht marschieren:

Bei der 24-Stunden-Wanderung des Schwarzwaldvereins Straubenhardt

Angeboten wurden 3 Strecken, die durch 300 wanderfreudige Teilnehmer aufgeteilt wurden:
Die “Genießer-Strecke“ mit 45km. Bei der “sportlichen Strecke“ mit einer Distanz von 65km waren 1700 Höhenmeter zu überwinden. Viel Durchhaltevermögen forderte vor allem die 78km lange, “extreme Strecke“ mit 2647 Höhenmetern, die mit zügigem Gehen verbunden war. Hier gingen Claudia Steimle und Lydia Müller um 20 Uhr an der Schwanner Warte an den Start.
Wildkatzenpfad, Laufbachwasserfälle, Wolfsschlucht, Salzwiesen und der imposante Battert-Felsen, der auf unbekannten Pfaden erreicht wurde, war mit dem Blick auf Baden-Baden ein unvergessenes Erlebnis. Genauso der Sonnenaufgang um 5.21 Uhr auf der Bergwachthütte.
IMG_1729[1]IMG_1722[1]IMG_1724[1]

Glücklich und stolz auf das Geleistete kamen sie ans Ziel Schwanner Warte an.

L.M.