BaWü-Seniorenmeisterschaften

Seit einigen Jahren gibt es bei den Baden-Württembergischen-Meisterschaften nur noch eine gemeinsame Wertung, nicht mehr getrennt Baden und Württemberg. Dies hat die Ergebnisse und Platzierungen deutlich aufgewertet.

Doch zuvor mussten wir auf dem Weg nach und von Bruchsal-Helmsheim durch eine Seenlandschaft fahren. Die Straße von Königsbach nach Wössingen war bis Johannesthaler Hof überschwemmt. Das Wasser stand bis zu 20cm hoch und vom Hang kamen reißende Bäche mit Holz und Geröll. Sowas habe ich noch nicht gesehen!

Auch in Helmsheim bis zum Mittag Regen, so dass der 1500m-Lauf bei Regen statt fand. Ich (Edwin)  hatte in der AK 4 ernst zu nehmende bekannte Konkurrenten/Mittelstreckenläufer, die alle unter 6 Minuten laufen wollten. Mit einer Zeit von 5:34,20 Minuten wurde ich 2. der AK.

Bei meinem 2. Lauf um 18 Uhr war die Bahn trocken und die Luft wärmer. Es ging um die 5000m-Bahn, also 12 ½ Runden. Ich konnte trotz sehr starker Konkurrenz nach ca. 10 Runden die Führung in der AK übernehmen. Dann rief der Kampfrichter „fertig“ und nahm meine Zeit. Im Nachhinein hat es sich herausgestellt, dass sie mich eine Runde zu früh von der Bahn nahmen und ich wurde disqualifiziert!
Der BLV hat den Fehler bedauert, aber mehr ist bisher nicht geschehen.

TBW_KW2313(1503)

Harter und verbissener Kampf mit Günter Krehl, einem der besten Läufer und der Gewinner der AK M65.

Edwin Müller