10. Rißnertlauf am 17.03. in Karlsruhe-Rüppurr

7 Grad, Nieselregen, flache Strecke und teilweise schadhafte Waldwege, das waren die äußeren – durchaus noch akzeptablen – Bedingungen an vergangenen Sonntag Vormittag. Die andere Komponente für einen erfolgreichen Lauf ist natürlich die persönliche Verfassung des jeweiligen Sportlers.

Beim Lauf über die 15 km zeigte Claudia Steimle eine recht gute Frühform; mit 1:25:19 Std. war sie rund eine Minute schneller als beim gleichen Wettbewerb im Vorjahr. Kurz danach kam Angelo Conte mit 1:25:48 Std. ins Ziel. Er bewies damit seine schon über Jahre anhaltende Konstanz. In Anbetracht einer längeren Trainings- und Wettkampfpause war auch Jürgen Steimle mit seinen 1:29:55 Std. zufrieden.

Ich selbst wollte nach über einem Jahr Wettkampfabstinenz beim ebenfalls ausgetragenen Lauf über die 5 km mal wieder meine Leistungsfähigkeit testen, was mit 25:19 Minuten für einen bald 64-jährigen doch einigermaßen ordentlich gelang.

Gerhard Zachmann