27. PSD-Bank Hardtwaldlauf

Das Wetter war am Sonntagmorgen besser als vorhergesagt. Trüb, kühl, aber keine Niederschläge. Trotz neuer Laufstrecke mit verlegtem Start, auf dem 1ten km kein Durchkommen. Wenn sich nur die Läufer nach ihrer wirklichen Laufleistung aufstellen würden.

Am Start der 10km-Strecke waren vom TBW Heidrun Liebisch, Nadine Dennig, Lydia und Edwin Müller. Die ebene, amtl. vermessene Waldstrecke ist gut zu laufen, was sich auch an den Ergebnissen zeigt. Edwin kam nach 42:34 Minuten ans Ziel, starke Behinderung auf dem 1ten km, mit 1 Minute Zeitverlust. Als nächste kam Nadine nach 51:53 und sie war mächtig Stolz auf ihre gute Zeit – Gratulation, gefolgt von Heidrun mit 53:21 und Platz 2 der AK und Lydia mit 55:05 Minuten. Wer sich auf dem Weg zur Dusche nicht beeilt hat, musste den Schweiß mit kühlem Wasser abspülen. Am Ende des Laufes gab es Einspruch wegen der Zeitnahme. Es gab 2 Zeiten. Die Anzeigeuhr am Ziel wurde 20 Sekunden zu spät gestartet und bei der offiziellen Zeitnahme gab es wohl eine Verschiebung um 1 Läufer. Einige Zeiten wurden nachträglich korrigiert, aber es ist nicht nachvollziehbar.
Es waren in diesem Jahr mit 601 Teilnehmer, ca. 200 mehr als in den vergangenen Jahren, da es der letzte Lauf des PSD LaufCup 2012 war.
Peter Beil (LSG Karlsruhe) sagt, dass ab kommendem Jahr die Zeitnahme mit Chip durchgeführt wird.

Ein ausführlicher Bericht mit Bildern ist unter http://www.laufreport.de/archiv/1012/ka_lsg/ka_lsg.htm von Günter Kreil zu finden.

Edwin Müller